7. Woche

Montag 17.06.13

Rocky war letzte Nacht unruhig, er wusste nicht wohin mit sich, also das altbekannte Spiel, rauf aufs Bett und wieder runter, irgendwann hat er sich dann doch wieder neben das Bett gelegt und hatte nichts besseres zu tun, als sich immer wieder lautstark zu putzen.
Das Wetter scheint heute wieder besser zu sein, das bedeutet wohl wieder das Rocky den Garten weiter bearbeiten wird, ich glaube der buddelt so viel weil er gnadenlos unterfordert ist, aber an “Kopfarbeit” hat er im Moment gar kein Interesse, und für die Frisbee oder was ihm sonst noch so Spaß hat fehlt ihm die Kondition, ein Kreislauf ist das.
.Verändert Tetanus einen Hund?
Ist eine gute Frage, oder?Ich kann die gar nicht so beantworten, was mir aufgefallen ist, Rocky ist stur geworden, gar nicht mehr so zugänglich wie er war und auch das kann sich natürlich alles wieder einspielen, er ist ja nach wie vor noch krank, auch wenn ich das gern mal “ausblende”. Auch ist Rocky anderen Hunden (außer Laura und Henry) nicht mehr freundlich gestimmt, das merkt man im Wartezimmer vom TA, egal wie groß, egal wie alt, er knurrt alle an, ob er ihnen was tun würde bezweifle ich, aber meine Hand ins Feuer legen würde ich zum jetzigen Zeitpunkt auch nicht.
Was ich aber 100 %ig sagen kann, Tetanus verändert den Besitzer, man wird vorsichtiger im Umgang mit dem Hund, man achtet auf jede noch so kleine Veränderung, man wird irgendwie ängstlicher. nicht mehr so leicht zu begeistern für eine neue Sache wie “früher”.
Wenn Rocky von jetzt auf gleich irgendwie anders ist, guck ich direkt in seine Augen und frag ob alles in Ordnung ist, und das mache nicht nur ich, auch Holger achtet mehr drauf, auch wenn er es nicht so zugeben würde.
Selbst die Kinder fragen, ob es in Ordnung ist, wenn sie einen Ast für Rocky werfen möchten, oder denen fällt auf, wenn Rocky zu sehr schnauft.
Den Mist den wir nun seit den 23.04.13 durchmachen, den gönne ich wirklich niemanden, Tetanus kann einen Menschen nicht nur an die finanziellen Grenzen bringen oder gar ruinieren, Tetanus geht auch ganz schön auf die Nerven, während Rocky in der Klinik war, musste man bangen und hoffen, als er dann zuhause war und diese Intensivpflege brauchte, lief alles, es war Stress pur aber man konnte das ausblenden, jetzt wo es ihm besser geht und er außer Lebensgefahr ist, achtet man auf alles, und den Stress und die Ängste kann zumindest ich nicht immer ausblenden.
Buddeln, Pause, Buddeln, Pause….das war Rockys Tag, achja und zwischendurch mal die vorderen Pfoten im Teich abkühlen :D, fand Holger weniger witzig.
Heute konnte man aber wieder deutlich sehen, das linke Hinterbein will nicht so richtig, beim langsamen gehen knickt es manchmal nach innen, und beim laufen “fliegt” es nach außen.
Leider kann uns auch niemand wirklich sagen, wie lang so eine Genesung dauert, ob wir noch Chancen haben das sich das Bein wieder komplett erholt, ich denke uns bleibt mal wieder nichts anderes als abwarten und hoffen.
Rocky scheint das kaum zu behindern, ich nehme aber mal an, das er damit nicht wirklich springen kann um z.B. die Frisbee zu fangen, aber nagut bis wir wieder richtig Frisbee spielen können wird auch noch einige Zeit vergehen.
Gleich gibt es noch eine Überraschung für Rocky, nachdem ich sein Knubbel eingesprüht habe, werde ich ihm die Manschette anziehen…ich glaube wenn er die Augen drehen könnte, würde er es sicher gleich tun

DIENSTAG 18.06.13

Wie ich mir schon gedacht habe, fand Rocky es alles andere als schön das ich mit der Manschette gewunken habe , ich werde ihn aber auf jeden Fall nicht mehr mit der Manschette rauslassen, der versteckt die dann bestimmt nicht nur, der verbuddelt die dann sicher.

Die Nacht war wieder unruhig, ich weiß gar nicht was Rocky hatte, irgendwie scheint er unzufrieden zu sein, aber gut auch wir Menschen haben dann und wann unsere Probleme ein bzw. durchzuschlafen. Nun allerdings schläft er so tief und fest das er sogar richtig laut schnarcht.

Heute war es wirklich richtig warm, Rocky hat sich dennoch nicht vom buddeln abhalten lassen, irgendwann reichte es und ich habe ihn ins Haus geholt und die Tür zu gemacht, als er wieder raus durfte ging es wieder von vorn los und er legte sich an einer wirklich nicht tiefen Stelle einfach in den Teich, Hilfe Holger war echt bedient, und ich war es irgendwann aber auch, wenn er unten im Garten buddelt kann man ja noch drüber weg sehen, aber mittlerweile sind auch in Blumenbeeten und auf der “Spielwiese” Stolperlöcher eigens von ihm gebuddelt, so kam es dann heute das erste Mal seit vielen Wochen dazu, das Rocky mächtig Ärger bekommen hat.
Er ist dann beleidigt abgezogen.
Holger hat ihn heute öfter mal abgekühlt und ich habe ihm öfter Zwangspausen im Haus aufs Auge gedrückt, morgen soll es ja noch wärmer werden, ich denke dann werde ich ihn wohl über den Tag im Haus behalten, weil es da deutlich kühler ist als draußen.

MITTWOCH 19.06.13

die Nacht war ruhig , Rocky atmet und hechelt nach wie vor schnell, hinzu kommen nun noch die warmen Temperaturen die ihm zumindest heute Morgen zu schaffen machen, er hat seine erste Abkühlung bereits hinter sich, seitdem geht es scheinbar etwas besser.
Sein Frühstück hat er hinter sich, zur Probe war es dann heute Trockenfutter eingeweicht, ohne Nassfutter, er hat doch noch mehr Probleme als wie ich gedacht habe, gibt es nachher halt wieder Nassfutter mit ein paar Brocken Trockenfutter.
Ein aufregender Tag geht für Rocky zuende, er hatte heute seinen ersten wenn auch kurzer Spaziergang, war im Kanal und ist sogar ein wenig geschwommen (sehr untypisch für ihn). Er war viel draußen hat aber so gut wie gar nicht gebuddelt, war wohl doch zu warm, grad eben hat er sich noch an einer Wasserschlacht der Kinder beteiligt und zum Abschluss noch mal in den Teich gelegt (armer Holger) Jetzt bekommt er noch seine Tabletten und das Spray und dann ist für heute auch Ende.

DONNERSTAG 20.06.13

Gestern Abend hatten wir hier ein lang anhaltendes starkes Gewitter mit Starkregen, dadurch hat es sich gut abgekühlt, Rocky war das alles egal, der war so geschafft von dem Tag, das er gestern recht schnell eingeschlafen ist.

Heute Abend gegen 20h müssen wir zur Untersuchung und zur Blutabnahme, falls Ihr Langeweile haben solltet, dürft Ihr uns gern die Daumen drücken, das die Untersuchung gut verläuft und wir etwas positives mit nach Hause nehmen können. Ich werde nach dem Arztbesuch berichten.

Da es hier wieder richtig heiß ist, habe ich eben mit dem TA gesprochen und die Blutabnahme/Untersuchung auf nächste Woche verschoben, man kann es sich selbst kaum zumuten ins Auto zu steigen, wie würde es dann Rocky dabei gehen zumal er heute wirklich mit der Hitze zu kämpfen hat, nun heißt es doch noch eine Woche warten, aber ich glaube das ist es wert.

Ist verdammt dunkel hier, Gewitter und Starkregen, und ich hab meinen Termin beim TA “verschenkt”, naja egal heute Nachmittag sah es noch nicht danach aus, und Rocky in ein Auto setzen in dem man “gekocht” wird, kam nicht in Frage, also warten wir nun noch die eine Woche, ich glaube darauf kommt es nun auch nicht an.

Rocky ist heute komplett seine eigenen Wege gegangen, er hat gebuddelt aber sich auch sehr viel einfach nur in den Schatten gelegt, nun schläft er wirklich fest.
Die Zuckungen sind nach wie vor da, aber die sehen wirklich nur noch so aus, als wenn er träumt, damit kann man echt leben, ich hoffe nur das es auch so bleibt wenn wir irgendwann die Luminal ausschleichen. Der Knubbel am Bein ist auch noch da, aber lange nicht mehr so dick, dunkelrot und heiß, er scheint Rocky aber nicht weiter zu stören, er versucht immer nur daran zu lecken wenn das Spray drauf kommt, aber ich denke das würde jeder Hund machen.

FREITAG 21.06.13

die Nacht war wieder ruhig, Rocky ist aber scheinbar noch sehr von gestern erschöpft, er schläft noch tief und fest, ich glaube er hat gar nicht mitbekommen das ich aufgestanden bin.

Heute werde ich mal gucken ob ich mal ein paar schöne Bilder von ihm bekommen kann, ich versuche ihn ja immer mal wieder beim buddeln zu fotografieren, aber das ist bisher nicht gelungen, denn wenn er sieht das ich komme hört er direkt auf und legt sich hin, hinzu kommt noch das Rocky es liebt fotografiert zu werden, ständig guckt er in die Kamera.

Wenn Rocky meint er müsste weiter so stur durch sein Leben laufen wie er es in den letzten Tagen vor allem aber heute macht, dann bekommt er ein Problem mit mir Ich wollte heute mal sehen, wo wir stehen, was Rocky schon wieder hin bekommt, joa das war eine schöne Idee, nur er hielt davon überhaupt nix, er lag da hechelte und guckte mich blöd an, wir haben es dann doch so weit gebracht das der Herr mir wenigstens die Pfote gegeben hat, wir brauchten ja beide wenigstens ein Erfolgserlebnis.
Wie Rocky aber nun mal so ist, er merkte das ich sauer war und schleimt sich seitdem immer mal wieder ein, mich lässt das NATÜRLICH kalt , nun will ich auch nicht mehr sehen das er schon wieder eine Rolle auf die Reihe bekommt.

SAMSTAG 22.06.13

Die Nacht war wieder ruhig, die Zuckungen waren minimal kaum merkbar, zwischendurch kam Rocky mal zu mir und stupste mich an, das kenne ich aber schon von ihm, wenn er und ich “Streit” haben versucht er immer 2 Dinge,
1. kommt er immer wieder an und versucht sich einzuschleimen, wenn er merkt das ich immer noch sauer bin, geht er dann zu Holger und starrt mich an als wenn er mir sagen wollte, siehste das hast du nun davon, wenn ich mich davon auch nicht beeindrucken lasse, kommt
2. stupsen, Pfote aufs Bett, nochmal stupsen und wieder abschieben. Als ich aufstand war die Freude groß, als auch er dran war mit der Guten Morgen Knuddelei .
Nun bekommt er gleich sein Frühstück und danach wird er erst wieder schlafen. Da ich nun nicht aufgebe und Rocky das auch weiß, kann er sich schon denken das ich heute nochmal probieren werde, wie weit er ist, ich denke mal er wird mitmachen, zumindest ein wenig mehr als mir nur die Pfote auf den Schoss zu legen, ich werde berichten
Habt ein wenig Verständnis für uns, es sind die ersten Übungen seitdem 23.04.13 Rocky hat noch ein paar Probleme die Frisbee zu fangen…aber seht einfach selbst.
Kameramann Niklas 12 Jahre alt

Das war heute aufregend, wir können schon wieder mehr als ich das je für möglich gehalten habe, Rocky hatte sichtlich Spaß an dem Training. Manchmal kam der sture Kopf auch wieder durch wie ihr in dem Video sehen könnt, der wollte mir so manches Mal die Frisbee nicht wieder geben, oder vielleicht hatte er einfach Angst das ich sie zu schnell wieder einziehe?

Nun schläft er, war ja auch anstrengend, morgen werden wir ein Tag Pause einlegen, sprich er wird wieder den Garten umbuddeln *grummel Aber ab jetzt jeden 2. Tag ein bisschen

Hach ich freu mich

SONNTAG 23.06.13

Rocky wollte heute Morgen am liebsten da weiter machen wo wir gestern aufgehört haben, er stand freudig vor dem Platz an dem die Frisbee liegt und ist ziemlich enttäuscht weiter getrottelt als ich “nein” sagte.

Heute werden wir dahingehend nichts machen, er war und ist ziemlich erschöpft von gestern, ich habe mir vorgenommen jeden 2. Tag mit ihm Frisbee zu spielen, nicht viel aber immer ein bisschen mehr und mal sehen vielleicht bekommen wir ja irgendwann auch wieder das hin, was wir mal konnten, wir müssen halt immer im Hinterkopf behalten, das er noch nicht gesund ist, wir haben noch unsere Baustellen, an denen es nur langsam vorwärts geht.

Ich glaube aber das seine Augen wieder normal sind, klar hat er Probleme die Frisbee zu sofort zu fangen, aber ich nehme an das liegt einfach daran, das wir so lange nichts mehr damit gemacht haben und jetzt auch noch nicht so üben können wie wir es sonst getan haben, vor Tetanus hätte der Platz im Garten den wir gestern für das Video genutzt haben lange nicht ausgereicht.

Mich wundert es welche Kraft Rocky schon wieder im Kiefer hat, so manches Mal hatte ich gestern Probleme ihm die Frisbee abzunehmen, auf der anderen Seite hat er aber noch immer Probleme etwas hartes zu fressen, naja schreib ich mal als Frage für den TA mit auf.

Wie schon geahnt hatte Mr. Rocky heute nichts anderes im Kopf als zu buddeln. So langsam habe ich meine Zweifel daran das das noch unter “Normal” zu verbuchen ist, er macht vor nichts mehr hat, halbe Straßen haben wir mittlerweile auf der Wiese, Stolperlöcher ebenfalls, schön ist echt anders :(. Hat jemand vielleicht ähnliche Erfahrungen? Oder hat ein Tipp was ich/wir tun können um das einzudämmen, Schimpfen bringt nix, und Popohaue gibt es nicht.

Menü